Kunst

Trogener Kunstpreis Ausstellungen 2017 (Kunstpreis 2016)

Doris Zimmermann
16. Okt. bis 15. Dez. 2017

im Ernst, das Einkehrlokal in Trogen
Landsgemeindeplatz Trogen Tel. 071 340 02 12 www.ernst-trogen.ch
Mo-Do 08.00 – 18.00 Uhr
Freitag 08.00 – 24.00 Uhr
Samstag 08.00 – 12.00 Uhr

Die 1964 geborene Doris Zimmermann, die seit vielen Jahren im Johanneum in Neu St. Johann wohnt und arbeitet, lässt sich sichtlich von der Toggenburger Landschaft inspirieren, die sie auf ihre ganz eigene Weise neu erfindet. Sie gliedert diese in sanft bewegte, farbleuchtende Streifen, in welche sie Blumen und Bäume pflanzt, auf denen sie Pferde (keine Hasen!) hüpfen lässt und bunten Häusern einen aussichtsreichen Platz einräumt. Im Atelier der Beschäftigung kann Doris Zimmermann ihre Kreativität frei von Zeitdruck leben. Wie in ihrer Jugendzeit erzählt sie in kleinen Zeichnungen wieder von Ausflügen mit Schiff oder Auto und andere Geschichten. In ihren grossen Landschaften aber wagt sie sich an kühne Farbkombinationen mit violetten, blauen, orangen Wiesen und Bergketten.

Flyer-Kunstpreis-2016-Zimmermann

Christoph Diemand
14. Aug. bis 13. Okt. 2017

im Ernst, das Einkehrlokal in Trogen
Landsgemeindeplatz Trogen Tel. 071 340 02 12 www.ernst-trogen.ch
Mo-Do 08.00 – 18.00 Uhr
Freitag 08.00 – 24.00 Uhr
Samstag 08.00 – 13.00 Uhr

«Ich bin Architekt», sagt Christoph Diemand von sich, «Hüüser baue, abrisse, holze, Bäum iipflanze…» Dazu braucht er nichts weiter als einen Bleistift und ein Blatt Papier. Und freilich auch Talent, das er von Grossvater, Vater, Onkel, Bruder und Neffe geerbt haben dürfte, die alle Architekten waren oder sind. Stöffi, wie er von allen genannt wird, kam 1956 mit einem Geburtstrauma behindert zur Welt. Er besuchte verschiedene anthroposophische Schulen, war 1974 – 76 in der Neuschwendi in Trogen und arbeitet seit nunmehr 41 Jahren in der Zürcher Eingliederung, wo er sich sichtlich wohl fühlt. So baut Stöffi, der Architekt, täglich neue lichtdurchflutete Häuser und Kirchen, Holzbeigen mitunter, und pflanzt riesige, kräftige Bäume. Mit seiner linken Hand, schwachen Augen, starker Fantasie und Ausdauer. «

Flyer-Kunstpreis-2016-Diemand

Myriam Grob
24. April bis 8. Juli 2017

im Ernst, das Einkehrlokal in Trogen
Landsgemeindeplatz Trogen Tel. 071 340 02 12 www.ernst-trogen.ch
Mo-Do 08.00 – 18.00 Uhr
Freitag 08.00 – 24.00 Uhr
Samstag 08.00 – 13.00 Uhr

Myriam Grob: 13) Maus, 2016, Ecoline, 25×35 oR

Myriam Grob aus Teufen ist auf den Rollstuhl angewiesen, da sie während ihrer Geburt 1981 eine schwere cerebrale Schädigung erlitten hatte. «Eine Kämpferin» nennt sie ihre Betreuerin im Quimby Huus St. Gallen, wo Myriam seit 16 Jahren lebt. Hier arbeitet sie im Büro, nutzt aber auch gerne das Angebot des Malateliers, waren ihr doch bereits während der Zeit in der CP-Schule Zeichnen und Malen wichtig. Früher entstanden Myriams bunte Bilder am Boden mit Schwämmen, grossen Pinseln oder Malerrollern. Unterdessen malt sie am Tisch weitgehend ohne fremde Unterstützung. Auch wenn die Hände ihr nicht gehorchen wollen, packt sie zu und setzt ihre Ideen in ihre nonkonformistische, bewegte Bildsprache um.
———————————————————————————————-

2016
Trogener Kunstpreis Ausstellungen 2016 (Kunstpreis 2015)

 

dscn2914

roland_portmann

Roland Portmann
24. Okt. bis 10. Dez. 2016

DSCN2744           oberholzer

beatrickenbacher                                           emanueloberholzer

Beat Rickenbacker                           Emanuel Oberholzer

17. Mai bis 9. Juli 2016                                   14. März bis 14. Mai 2016
im Ernst das Einkehrlokal

Mo-Do    08.00 – 18.00
Freitag    08.00 – 24.00
Samstag 08.00 – 13.00

Ein Ausflug ins schöne Trogen lohnt sich!

Kunstpreis Trogen 2015

FEIERLICHE VERLEIHUNG DES 11. TROGENER KUNSTPREISES
Samstag, 5. Dezember 2015, 14 Uhr in der Kirche Trogen

Ausstellung Ziegelhütte Appenzell

Kunst-Ausstellung Ziegelhütte, Appenzell

https://www.art-tv.ch/12082-0-Kunsthalle-Ziegelhuette-Appenzell-10-Jahre-Trogener-Kunstpreis.html